Coronavirus

Informationen zu Besuchen während der Pandemie finden Sie hier.


                  Gütesiegel grau 115

Für den Umbau des neuen Pflegeheims in Aidlingen, Haus Weitblick, greift die Evangelische Diakonieschwesternschaft für die Finanzierung einer Teilsumme erstmals auf Crowddarlehen zurück. Anleger:innen erhalten einen festen Zins und unterstützen zudem ein wichtiges Vorhaben in der Region.

Seit Mitte Juli läuft bereits das Projekt. Mittlerweile befindet es sich schon auf der Zielgeraden. Bis 30. September 2022 haben interessierte Bürger:innen jedoch noch die Chance das Projekt mit einem Darlehen zu unterstützen.

Mehr Informationen erhalten Sie bei Marion Baur, Verwaltungsleiterin bei der Evangelischen Diakonieschwesternschaft (07032 206-1286) oder bei Tobias Ungerer, Geschäftsführer der Xavin GmbH (0163 8859 806).


Feierliche Eröffnung in Aidlingen auf dem Hummelberg

Feierliche Eröffnung Haus Weitblick
Herrenberg, 08. September 2022. Das Schwestern-Ruhestandshaus der Aidlinger Diakonissen - Haus Weitblick - wurde in ein Pflegeheim umgewandelt. Die Evangelische Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal hat den Betrieb zum 01. September 2022 übernommen und feierte gestern die Eröffnung ihrer neunten Einrichtung.

„Wir hatten uns in den letzten Jahren viele Gedanken gemacht, wie wir unser Haus Weitblick auf dem Hummelberg in Aidlingen weiterführen sollen. Die Zahl unserer unterstützungs- und pflegebedürftigen Schwestern wird weiter zunehmen. Wir hielten es deshalb für notwendig, unser bisheriges Ruhestandshaus in ein Pflegeheim umzuwandeln. Wir sind dankbar, dass es seit 01. September von der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal betrieben wird,“ informiert Schwester Regine Mohr, Oberin des Diakonissenmutterhauses Aidlingen.

„Wir freuen uns, dass die Aidlinger Schwestern uns die Einrichtung und damit die Pflege und Betreuung ihrer Schwestern anvertraut haben. Die Mitarbeitenden haben bereits zum 01. Juli 2022 zu uns gewechselt. Wir freuen uns sehr, dass uns auch die bisherigen Leitungskräfte erhalten bleiben“, sagt Heidrun Kopp, Oberin und Theologischer Vorstand der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal.
Michael Köhler, Fachlicher Vorstand der Evangelischen Diakonieschwesternschaft, ergänzt: „Schwester Elke Krumpa führt das Haus als Einrichtungsleiterin weiter, Schwester Elisabeth Horr übernimmt weiterhin die Pflegedienstleitung. Nuria Skotnik konnte als Hauswirtschaftsleiterin gewonnen werden, sie kennt bereits die Aidlinger Diakonissen und kommt an eine alte Wirkungsstätte zurück. Diese Kontinuität gibt uns ein gutes Gefühl, wir wissen unsere neue Einrichtung in sehr guten Händen.“

Bei der feierlichen Eröffnung waren nicht nur die Bewohnerinnen und Mitarbeitenden geladen, sondern auch Pfarrer Markus Joos folgte der Einladung und begrüßte den neuen Träger im Ort. Bürgermeister Ekkehard Fauth war leider verhindert und ließ Grüße und gute Wünsche ausrichten.
Das Haus Weitblick bietet Platz für 32 Bewohnerinnen und Bewohner. Derzeit werden diese Plätze alle von den Aidlinger Schwestern belegt. Das Haus Weitblick ist nun die neunte Pflegeeinrichtung der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal.

 

Folgende Fotos stehen zum Download bereit:

Foto 1: BU: Heidrun Kopp, Oberin und Theologischer Vorstand der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal bei der feierlichen Eröffnung.

Foto 2: BU: v.l.n.r: Elisabeth Schneider, Fachbereichsleitung Hauswirtschaft der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal mit Schwester Gabi Strobel, Leitungsteam Diakonissenmutterhaus Aidlingen.

Foto 3: BU: Feierliche Eröfffnung Haus Weitblick.

Foto 4: BU: v.l.n.r: Heidrun Kopp, Oberin und Theologischer Vorstand der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal, Schwester Renate Steinberg, Mitarbeiterin im Haus Weitblick und Schwester Regine Mohr, Oberin Diakonissenmutterhaus Aidlingen.

Foto 5: BU: Haus Weitblick


Herrenberger investieren in ein zusätzliches Pflegeheim
Herrenberg, 21. Juli 2022. In Aidlingen wird zum 01.09.2022 das bisherige Ruhestandshaus des Diakonissenmutterhauses Aidlingen e.V. in ein Pflegeheim umgewandelt. Als Pflegeheim für unterstützungs- und pflegebedürftige Bewohner:innen soll das Haus Weitblick zukünftig von der pflegeerfahrenen Evangelischen Diakonieschwesternschaft in Trägerschaft ihrer 100%igen Tochter EDH-Seniorendienste gGmbH geführt werden.

„Uns ist es ein Anliegen, den Schwestern in Aidlingen weiterhin ein Zuhause bieten zu können – auch bei steigendem Pflege- und Unterstützungsbedarf. Von Schwesternschaft zu Schwesternschaft“, sagt Heidrun Kopp, Oberin und Theologischer Vorstand der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal. Durch den Umbau in ein Pflegeheim, erweitert die Evangelische Diakonieschwesternschaft das Angebot um 32 vollstationäre Pflegeplätze im Landkreis Böblingen und bietet kranken und pflegebedürftigen Menschen die Möglichkeit eines wohnlichen Zuhauses im Rahmen der Langzeitpflege und der eingestreuten Kurzzeitpflege.

Im Rahmen des Umbaus des Hauses wird der bisherige Charme erhalten. Durch die Anschaffung von beispielsweise Pflegehilfsmitteln (z.B. Pflegebetten) und einer Lichtrufanlage nach aktuellem Standard, wird das Haus Weitblick in ein zukunftsfähiges Pflegeheim umgestaltet, dafür investiert die EDH-Seniorendienste gGmbH 360.000 Euro. Zur Finanzierung einer Teilsumme des Umbaus greift die Diakonieschwesternschaft erstmals auf Crowddarlehen zurück, das heißt engagierte Bürgerinnen und Bürger können ab heute das Projekt über die Stuttgarter Online-Plattform Xavin direkt mit einem Darlehen unterstützen. Dafür erhalten Anleger einen festen Zins und unterstützen zudem ein wichtiges gesellschaftliches Vorhaben in der Region. Bis zu 150.000 Euro sollen dadurch eingesammelt werden.

„Mit einer Anlage in das Projekt Haus Weitblick können sich interessierte Bürger:innen nicht nur über eine finanzielle Rendite freuen, sondern erzeugen einen direkten sozialen Mehrwert in der Region. Man unterstützt aktiv bei der Umgestaltung des Hauses in ein zukunftsfähiges Pflegeheim und verhilft den Bewohner:innen auch weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung professionell und liebevoll versorgt zu sein, auch wenn der Pflegebedarf zunimmt – also eine Win-Win Situation für alle“, erklärt Kathrin Ehret, Kaufmännischer Vorstand der Evangelischen Diakonieschwesternschaft.

Über die Evangelische Diakonieschwesternschaft
Die EDH-Seniorendienste gGmbH ist eine Tochtergesellschaft der Evangelischen Diakonieschwesternschaft Herrenberg-Korntal e.V.. Der gemeinnützige Verein steht in einer über 100-jährigen Tradition. Die 400 Mitglieder, Schwestern und Brüder, leben an vielen Orten und in unterschiedlichen Formen, sind ledig oder verheiratet. Sie verstehen sich als Glaubens-, Dienst- und Weggemeinschaft, die in der Pflege und Begleitung kranker und alter Menschen, sowie in der Unterstützung von Familien, ihre Hauptaufgabe sehen. In der Diakonieschwesternschaft engagieren sich über 700 Mitarbeitende.

Über Xavin
Über die Crowd-Darlehen-Plattform Xavin können Bürger:innen gezielt Geld in gemeinnützige und sozial nachhaltige Projekte in Deutschland anlegen und mit der Geldanlage soziale Wirkung erzielen. Sie wurde 2018 in Kooperation mit der Landesbank Baden-Württemberg gegründet und hat bis heute schon über 9,5 Millionen Euro für gemeinnützige und soziale Organisationen sammeln können.

Bei Fragen melden Sie sich gerne jederzeit bei Marion Baur, Verwaltungsleiterin bei der Evangelischen Diakonieschwesternschaft (07032 206-1286, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.